Die einheitliche Bedienphilosophie ermöglicht eine intuitive Bedienbarkeit.

Die einheitliche Bedienphilosophie ermöglicht eine intuitive Bedienbarkeit. (Bild: Kistler)

Um auch mehrstufige Fertigungsprozesse messbar zu machen, wurden jetzt das Maxymos TL sowie das Maxymos BL mit einem Sequenzer Mode ausgerüstet. Das Resultat im Praxistest: Mit der integrierten Ablaufsteuerung lassen sich komplexe Prüfprozesse abbilden, ohne dabei auf eine externe SPS-Programmierung angewiesen zu sein. Die Programme lassen sich über die intuitive Bedienoberfläche des Touch-Displays schnell und einfach einrichten. Zudem wurde die Version TL um neue Bewertungselemente ergänzt, die nun das Prüfen weiterer Applikationen, wie zum Beispiel die Schalterprüfung, unterstützen. Der Einsatz des Cable Extenders ermöglicht eine Kabelverlängerung zwischen TL-, NC-Messmodulen und dem Display, wobei die Datenübertragung via Ethernet erfolgt. Zudem können bis zu acht Messmodule unterschiedlicher Fertigungsprozesse auf einem Display angeschlossen werden.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Kistler Group

Eulachstraße 22
8408 Winterthur
Switzerland