441pv0718_PK_1-4_Kistler_muss

Der Ladungsverstärker ermöglicht den Anschluss von bis zu vier Sensoren pro Gerät. Dabei ist jeder Messkanal einzeln konfigurierbar und ansteuerbar. (Bild: Kistler)

Anlagen- und Maschinenbauer können damit erstmals beliebige piezoelektrische Sensoren direkt in ihr echtzeitfähiges Ethernet-System integrieren und Einstellungen am Messverstärker bequem über die Steuerung vornehmen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Kistler Group

Eulachstraße 22
8408 Winterthur
Switzerland