Kein Bild vorhanden

COMPOUNDIEREN Beim Aufbereiten und Verarbeiten von Kunststoffen spielen Entgasungsprozesse häufig eine wichtige, aber oft unterschätzte Rolle. Mit der zweiwelligen Seitenentgasung ZS-EG präsentiert Coperion auf der K 2010 einen Stellvertreter ihrer Entgasungslösungen für Compoundier- und Extrusionsprozesse. Basierend auf in der Praxis gesammelten Erfahrungen hat das Unternehmen die Seitenentgasung weiterentwickelt: Der Schneckensatz ist optimiert, die Standardausführung ist für einen Absolutdruck von bis zu 50 mbar ausgelegt, auf Anfrage auch für geringere Entgasungsdrücke. Außerdem ist die Anlage mit variabler Schneckendrehzahl ausgestattet. Sie ist mit tief geschnittenen gleichsinnig drehenden Doppelschnecken ausgestattet und erreicht deswegen eine hohe Entgasungsleistung. Durch ihre Drehrichtung halten die Doppelschnecken das Produkt im Verfahrensraum zurück. Der große freie Strömungsquerschnitt stellt eine geringe Gasgeschwindigkeit sicher. Die ZS-EG ist durch die seitliche Montage mit Schnellspannverschlüssen sehr bedienerfreundlich; sie lässt sich zur Reinigung und Wartung einfach abklappen und ist dann gut zugänglich. Zu den typischen Anwendungsgebieten von zweiwelligen Seitenentgasungen zählen beispielsweise die Herstellung von glasfaserverstärkten oder hochgefüllten Compounds, von Holz-Kunststoff-Compounds (WPC) oder von Thermoplastischen Elastomeren (TPE).

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?