Kein Bild vorhanden

Der Zeppelin Industriebereich mit Zeppelin Silos & Systems, Friedrichshafen, als Führungsgesellschaft übernimmt von der MBB Industries 100 Prozent der Anteile an Reimelt Henschel, Rödermark. Durch die Integration des Unternehmens in das Zeppelin-Netzwerk entsteht ein internationaler Anbieter von Anlagensystemen und Komponenten für die Schüttgutbranche über die Grenzen der verschiedenen Industrien und Schüttgüter hinweg. Reimelt Henschel erwirtschaftete im Jahr 2008 mit 560 Mitarbeitern weltweit 104 Mio. Euro Umsatz. Mit der Übernahme wächst der Zeppelin Industriebereich auf über 1200 Mitarbeiter und ein Geschäftsvolumen von 300 Mio. Euro.

Beide Unternehmen zählen zu den führenden Anbietern in der Schüttgutaufbereitung. Der Schwerpunkt von Zeppelin liegt in der Kunststoffherstellung und -verarbeitung sowie der Gummiindustrie, während sich Reimelt Henschel auf die Lebensmittel- und Pharmaindustrie sowie die Kunststoffverarbeitung konzentriert. Lediglich im Segment Kunststoffaufbereitung gibt es Überschneidungen, die sich jedoch durch die Kompetenzen in Anlagenbau und Mischertechnologie gut ergänzen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Zeppelin Systems GmbH

Graf-Zeppelin-Platz 1
88045 Friedrichshafen
Germany