Kein Bild vorhanden

Simona, Kirn, hat das Kunststoffgeschäft der Deutschen Holzveredelung, Kirchhundem-Würdinghausen, erworben. Das unter dem Markennamen Dehoplast zusammengefasste Kunststoffgeschäft hat ein Umsatzvolumen von rund 18 Mio. Euro und beinhaltet die Herstellung und den Vertrieb von Pressplatten, extrudierten Platten, Vollstäben, Profilen und Fertigteilen, vorwiegend aus den Werkstoffen Polyethylen (PE) und Polypropylen (PP). Die insgesamt rund 100 Mitarbeiter der beiden Werke in Kirchhundem-Würdinghausen und in Hilchenbach-Lützel werden von Simona übernommen. Die Produktion und der Vertrieb der Dehonit Kunstharz-Pressholzprodukte verbleibt bei der Deutschen Holzveredelung, die sich in Zukunft auf ihr historisches Kerngeschäft konzentrieren und den weltweit expandierenden Markt für Kunstharz-Pressholz bearbeiten will.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Simona AG

Teichweg 16
55606 Kirn
Germany