Das „Rapid Injection Molding“ Verfahren steht jetzt auch Kunden in Europa zur Verfügung. Vom 2300 m2 großen Firmensitz in Telford/Großbritannien aus – der europäischen Zentrale für Konstruktion und Fertigung – betreut Protomold UK zunächst Kunden aus England und Deutschland. Eine Ausweitung auf weitere westeuropäische Länder ist vorgesehen. Erst vor kurzem hat das Unternehmen eine zweite Serie von vier Haas CNC-Werkzeugmaschinen in Auftrag gegeben.


Verfahrenstechnisch liegt Rapid Injection Molding zwischen dem Rapid Prototyping und dem konventionellen Spritzgießen von Massenteilen. Mit eigener, web-basierender Kundenschnittstelle und Software sowie seinen modernen CNC-Werkzeugmaschinen gelang es dem Dienstleister, Kosten und Vorlaufzeiten für die Prototypen- und Kleinserienfertigung von Spritzgussteilen deutlich zu reduzieren. „Kunden können 3D-Teilemodelle auf unsere Website übertragen und erhalten dann in weniger als einer Stunde ein umfangreiches Fertigungsangebot“, verspricht Geschäftsführer John Tumelty. Viele Kunden hätten ihre Vorlaufzeiten bis auf fünf Tage reduziert – und dies für ein qualitativ hochwertiges, vollfunktionsfähiges Teil aus dem vorgegebenen Produktionsmaterial.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Protolabs, Ltd.

Halesfield 8, Telford
TF7 4QN Shropshire
United Kingdom