KLEINSERIEN Die Vorteile des NylonMold-Verfahrens zum Prototyping will RPM auf Kleinserien bis 5000 Stück übertragen. Das Polyamid-Gießverfahren wurde in den vergangenen Jahren zur vollen Produktionsreife entwickelt. Es liefert hochmolekulare, sehr homogene Polyamide. Die Bauteile sind Produkte einer chemischen Reaktion und entstehen durch thermisch aktivierte Polymerisation einer Monomer-Mischung, die mit additiven und katalytischen Komponenten angereichert ist. Die Verarbeitung der Monomer-Mischung erfolgt mittels Injektionstechnologie nahezu drucklos. Als Werkstoff für die Formwerkzeuge kommen sogenannte Softtools aus Silikon zum Einsatz. Die fertigen Bauteile weisen eine hohe Kristallinität auf und sind frei von Eigenspannungen. Sie sind robust und in vielen Bereichen der Medizintechnik einsetzbar.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

rpm rapid product manufacturing GmbH

Dieselstraße 15
38350 Helmstedt
Germany