Perlon Monofil hat am Standort Dormagen eine neue Produktionslinie für Perlon Monofilamente in Betrieb genommen. Mit der Kapazitätserweiterung reagiert die Lanxess-Tochter auf die besonders in Asien steigende Nachfrage nach Monofilamenten für Papiermaschinen-Bespannungen und auf den zunehmenden Trend nach kleineren Filament-Durchmessern auf dem europäischen Markt. Für die Anlage mit einer Jahreskapazität von rund 350 t wurden rund 3 Mio. Euro investiert. Insgesamt verfügt das Unternehmen nun bei Perlon Monofilamenten über eine jährliche Kapazität von deutlich über 5000 t.

Gegenüber den bestehenden Anlagen bringt die neue Linie einige Verbesserungen: Sie arbeitet mit höherer Produktionsgeschwindigkeit, vereinfacht den Herstellprozess und erweitert der Produktionsmöglichkeiten. So erreicht die High-Speed-Extrusionsanlage eine Produktionsgeschwindigkeit von bis zu 900 m/min, Rohstoff- und Farbwechsel sind schneller und einfacher umsetzbar, und dank einer neuen Wicklertechnologie können auch Monofile mit einem Durchmesser von weniger als 0,1 mm produziert werden.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

LANXESS Deutschland GmbH

Kennedyplatz 1
50569 Köln
Germany