Kein Bild vorhanden

Dr. Dieter Seipler, seit Ende 2001 Vorsitzender der Geschäftsführung der Mann+Hummel-Gruppe mit Hauptsitz in Ludwigsburg, geht zum Jahresende in den Ruhestand. Fast eine Dekade lang hat er die Geschäftsaktivitäten des Unternehmens geleitet. Mit ihm vollzog es den Wandel vom größeren Mittelständler mit einigen Auslandsgesellschaften zum echten global Player. Heute ist Mann+Hummel mit über 40 Standorten auf allen Kontinenten tätig.

Unter Seiplers Leitung fand auch der Einstieg in die Wasserfiltration statt. Das neue Geschäftsfeld mit Hauptsitz in Singapur trägt zum Ausbau der Asienaktivitäten bei. In einem weiteren Schritt werden Regionen wie etwa Südamerika nachziehen. Vor einem Jahr gab Seipler den Startschuss für ein neues Großprojekt: Der Mann+Hummel-Kodex wurde verabschiedet und zur konzernweiten Einführung freigegeben. Er fasst die Grundzüge sozialer Verantwortung in der Sozialcharta und die Prinzipien korrekten Handelns einschließlich der Führungsleitlinien im Verhaltenskodex zusammen.

Seipler übergibt ein Unternehmen, das gut aufgestellt und auf gutem Weg ist, am Aufschwung teilzuhaben. Sein Nachfolger wird ab 1. Januar Alfred Weber (52), zuvor Vice President der BorgWarner Inc., President und General Manager der BorgWarner Morse TEC sowie der BorgWarner Thermal Systems. Stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung wird Frank B. Jehle, zuvor kaufmännischer Geschäftsführer der Mann+Hummel-Gruppe.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?