Kiefel will Bosch Sprang übernehmen. Letzteres verfügt über viel Know-how in der Becherfertigung. (Bildquelle: Alterfalter – Fotolia.com)

Kiefel will Bosch Sprang übernehmen. Letzteres Unternehmen verfügt über viel Know-how in der Becherfertigung. (Bildquelle: Alterfalter – Fotolia.com)

Bosch Sprang, mit Sitz in Sprang-Capelle in den Niederlanden, hat ca. 100 Mitarbeiter und ist ein Hersteller von Werkzeugen für das Thermoformen. Besonders auf das Enwickeln und Bauen von Kippwerkzeugen für die Becherfertigung hat sich das Unternehmen konzentriert. Zudem bietet das Unternehmen ein Dienstleistungskonzept, das von Produktentwicklung, Prototyping, Musterfertigung und Produktionsoptimierung bis zum permanenten On-Site-Service in den Fertigungsstätten der Kunden reicht.

Kiefel-Geschäftsführer Thomas Halletz freut sich über die Vertragsunterzeichnung: „Zudem passt das Leistungsspektrum von Bosch Sprang perfekt in das Portfolio von Kiefel als Hersteller von Thermoformmaschinen und ergänzt das Angebot bei anspruchsvollen Werkzeugen im Premium-Segment.“

Diese Akquisition ist ein Baustein in der Wachstumsstrategie der Brückner-Gruppe, mit dem Ziel, die bestehenden Tochterunternehmen durch ein immer breiteres Produkt- und Leistungsprogrammes zu stärken. Die Geschäftsführung von Bosch Sprang wird aus dem bisherigen Geschäftsführer Rob Smeulders sowie aus Thorsten Emge, bisher Leiter Zentrales Engineering bei Kiefel, bestehen.

(dl)

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Kiefel GmbH

Industriestr. 17-19
83395 Freilassing
Germany