Kein Bild vorhanden

Die Globalisierung in der Fahrzeugindustrie hat die Georg Kaufmann AG, Busslingen /Schweiz, dazu genutzt, sich die rasch wachsenden Märkte in Fernost zu erschließen: Das Unternehmen liefert seine Werkzeuge zum herstellen von folien- oder textildekorierten Teilen für die Fahrzeug-Innenausstattung nun auch nach Malaysia und nach China. Bereits vor mehreren Monaten ging ein kompletter Satz aus sieben Hinterspritz-Werkzeugen für die Säulenverkleidungen im Audi A4 nach Ningbo/China. Der Werkzeugsatz mit einem Gesamtgewicht von fast 50 t umfasst



  • je ein Werkzeug für die rechte und für die linke A-Säule,

  • ein 1+1fach-Werkzeug für die rechte und linke B-Säule,

  • ein Vierkavitäten-Werkzeug für die kleinen CD-Säulen an den hinteren Dreieckfenstern,

  • je ein Werkzeug für die rechte und für die linke D-Säule sowie

  • ein Werkzeug für den Dachabschuss über der Heckscheibe.

Alle Werkzeuge wurden im Kaufmann Tech-Center abgemustert, die Säulenverkleidungen bei Audi geprüft und freigegeben. Bei der völlig problemlosen Produktionsaufnahme in China war bereits nach kurzer Zeit die angestrebte Serienstückzahl erreicht.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Georg Kaufmann AG Formen- und Modellbau

Industrie im Rugghölzli
5453 Busslingen
Switzerland