Kein Bild vorhanden

Johnson Controls, Burscheid, hat ein neues Automotive Business Center in Bratislava eröffnet, das auf drei Etagen mehr als 4800 m2 Fläche bietet. Rund 180 Mitarbeiter sind hier beschäftigt; bis Ende 2008 sollen weitere 170 Arbeitsplätze entstehen. „Die zentrale Lage und die gute Infrastruktur von Bratislava sowie das vorhandene Arbeitskräftepotenzial waren ausschlaggebend für die Wahl des Standorts. So sind die Wachstumsmärkte in Ost- wie auch Mitteleuropa gleichermaßen gut erreichbar“, erklärt Richard Johnson, Vice President Information Technology und General Manager des Automotive Business Centers. „Daneben werden hier auch gewisse Funktionen und Kompetenzen in unseren Kernbereichen Finanzen, Einkauf, Informationstechnologie und Personalwesen innerhalb unseres gesamten europäischen Automobilgeschäfts etabliert“, so Johnson. Die Planung und Festlegung zentraler Strategien obliegt weiterhin der Europa-Zentrale in Burscheid.

Insgesamt beschäftigt Johnson Controls in der Slowakei 3300 Mitarbeiter an sieben Standorten. Neben dem neuen Automotive Business Center in Bratislava verfügt das Unternehmen über ein Entwicklungszentrum in Trencin sowie Produktionsstätten in Bratislava, Lucenec, Martin, Namestovo und Zilina.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?