Kein Bild vorhanden

Fast einem kleinen Volksfest glich der Tag der offenen Tür, zu dem Rehau an seinen Stammsitz in Rehau eingeladen hatte. Etwa 20000 Besucher nutzten die Chance, einen Blick hinter die Kulissen des ältesten und zugleich größten Verwaltungssitzes der Unternehmensgruppe zu werfen. Produkt- und Leistungsschauen, ein Showtruck, eine große Fahrzeugparade inklusive Elektrofahrzeugen, Simulatoren und Gewinnspiele mit attraktiven Preisen, verschiedene Mitmachaktionen, eine Miniatureisenbahn, ein ganzes Dorf voller Kinderspiele und Animationen, eine Blue-Box-Simulation, Kunstausstellungen in Rehau Art und vieles mehr gab es zu sehen.

In mehreren Außenzelten bestand zudem die Möglichkeit, sich von regionalen Handwerksfirmen beraten zu lassen. Unter anderem konnten die Gäste auch das neue Ausbildungszentrum Prolin besichtigen. Hier sorgte die Aktion „Knochenmarkspende“ für großen Andrang, denn die Bereitschaft der Besucher, sich einer Knochenmarktypisierung zu unterziehen, war erstaunlich hoch. Der Gastgeber unterstützt diese Aktion und übernahm die für die Typisierung anfallenden Kosten. Ein 4000-Mann-Festzelt lud alle, die sich eine Pause gönnen wollten, bei musikalischer Unterhaltung zum Verweilen ein.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Rehau AG

Rheniumhaus
95111 Rehau
Germany