Kein Bild vorhanden

GE Plastics, Pittsfield/USA, will den 50-prozentigen Anteil von Bayer MaterialScience, Leverkusen, an dem Gemeinschaftsunternehmen Exatec, Wixom/USA, übernehmen. Das 1998 gegründete Joint Venture mit Entwicklungszentrum in Wixom und einer europäischen Niederlassung in Bergisch Gladbach beliefert die Automobilindustrie mit Polycarbonat-(PC-)Verscheibungssystemen. Die Firma plant, ihre Technologien für eine breite Anzahl von Automobilherstellern und deren Lieferanten vollkommen zu kommerzialisieren und industriell umzusetzen. Das Verscheibungssystem deckt alle Verfahren und Fertigungsschritte ab, einschließlich Spritzguss mit zusätzlichen Funktionen, 3D-Druckverfahren, Dekorationstechnologien und Hartstoffbeschichtung mittels plasmagestützter chemischer Dampfabscheidung (PECVD).

Die dann 100-prozentige GE-Tochter Exatec wird weiterhin ihre Kunden weltweit in der Entwicklung moderner Anwendungen der Verscheibungstechnologie unterstützen. Bayer will seine Aktivitäten in der Verscheibung für die Automobilindustrie unabhängig davon weiterentwickeln und erweitern.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

SABIC Innovative Plastics BV Europe Headquarters

Plasticslaan 1
4600 Bergen Op Zoom
Netherlands