Plastverarbeiter: Herr Michael, Motan und Colortronic werden sich zum Januar 2010 auch in der Region Nordeuropa zusammenschließen. Welche Gründe führten zu diesem Entschluss? Welchen Einfluss nahm die Weltwirtschaftskrise auf die Entscheidung?
Michael:
 Die Entscheidung ist Bestandteil unserer Unternehmensstrategie – und wurde durch die Krise nicht ausgelöst. Allerdings hat die Krise zur Beschleunigung in der Umsetzung beigetragen.  In unserer Unternehmensstrategie schöpfen wir Vorteil aus unserem umfangreichen Produktportfolio. Wir kombinieren konsequent Produkte, um in allen Kundenapplikationen bestmögliche Lösungen bieten zu können. Zu dieser Strategie gehört auch die Neuausrichtung unserer Vertriebsorganisation. In einigen Regionen wie zum Beispiel Südeuropa oder Asien haben wir diesen Schritt schon vor geraumer Zeit vollzogen und eine gemeinsame Vertriebsgesellschaft unter dem Namen Motan-Colortronic gegründet. Durch den damit verbundenen Ausbau der dezentralen Vertriebs- und Servicestruktur haben wir bereits viele Kunden überzeugen können, in der Motan-Colortronic ihren zukünftigen Partner für das Materialhandling in der kunststoffherstellenden und -verarbeitenden Industrie zu sehen.

Plastverarbeiter: Wie wird die Struktur des neuen Unternehmens aussehen? Und welche Maßnahmen müssen Sie dafür ergreifen?
Michael:
  Ab Anfang 2010 operieren wir weltweit mit verschiedenen Motan-Colortronic-Regionenzentren, die einen klar definierten Markt verantworten. Dabei ist es für uns von primärer Bedeutung, neben dem Service auch die projektbezogene Applikationstechnik so kundennah wie möglich zu etablieren, um unseren Kunden auch weiterhin die optimale Lösung für ihr Produkt offerieren zu können. Dazu bringen wir Mitarbeiter beider Marken mit langjähriger Erfahrung im verfahrenstechnischen Bereich zusammen und bündeln deren Know-how.

Plastverarbeiter: Was bedeutet der Zusammenschluss für Ihre Kunden in der Kunststoffverarbeitung? Welche Auswirkungen ergeben sich für das Produktportfolio?
Michael:
 Für unsere Kunden werden sich sowohl technische als auch finanzielle Vorteile ergeben. Durch die Zusammenführung erweitert sich insbesondere im Bereich der Dosiertechnik unsere Palette an Dosier- und Mischgeräten, wodurch wir nahezu alle Anwendungen in der Kunststoffindustrie abbilden können. Die Bandbreite erstreckt sich dabei von den bekannten volumetrischen Kleinstmengendosierungen bis hin zu komplexen kontinuierlichen gravimetrischen Systemen, die auch bei schwerfließenden Schüttgütern eingesetzt werden können. Auch in den Bereichen des Trocknens und des Förderns können wir technologische Vorteile schöpfen – und das zu marktgerechten Preisen. Neue Produkte werden die Vorteile beider Marken vereinen, auf bewährter robuster Technik basieren und damit innovative Markttrends setzen.

Plastverarbeiter: Welche Auswirkungen hat die Fusion auf die F&E-Abteilungen beider Unternehmen? Auf welche technologischen Schwerpunkte setzen Sie für die Zukunft?
Michael:
Das Zusammenbringen beider F&E-Abteilungen eröffnet neue Horizonte. Die Konzentration auf das Fördern, Trocknen und Dosieren für die kunststofferzeugende und -verarbeitende Industrie wird wie gewohnt in den nächsten Jahren unser Gesschäft bestimmen. Intelligente Systeme im Bereich der Dosiertechnik und Trocknung werden der Fokus für zukünftige Entwicklungen sein.

Plastverarbeiter: Nach der Fakuma hat sich das Geschäft in einigen Betrieben der Kunststoffindustrie leicht erholt. Wie sieht die Situation aktuell bei Motan und Colortronic aus und welche weitere Entwicklung erwarten Sie?
Michael:
  Es ist bemerkenswert, wie sich die Situation aktuell im November 2009 darstellt. Erfreulicherweise stellen wir zum heutigen Zeitpunkt eine deutliche Belebung bei den Auftragseingängen fest. Der Ausklang 2009 deutet somit auch auf ein moderates Wachstum in 2010 hin. Mit der Zusammenführung von Motan und Colortronic sind wir überzeugt, ein noch besserer Partner für unsere heutigen und ein sehr attraktiver Partner für zukünftige Kunden zu sein.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

motan-colortronic gmbh

Otto-Hahn-Straße 14
61381 Friedrichsdorf
Germany