(Bildquelle: Evonik)

Der Chemiekonzern Evonik eröffnete in Krefeld ein Zentrum für Anwendungstechnik von Superabsorbern, die vor allem in Babywindeln und Slipeinlagen zum Einsatz kommen. (Bildquelle: Evonik)

Das Labor ist für Arbeits- und Testverfahren konzipiert. Im Fokus steht dabei die Anwendung von Superabsorbern in den Bereichen Hygiene und Technik. Durch den Ausbau lassen sich Testmethoden implementieren,  die Produktkenntnisse und zielgerichtete Innovationsbestrebungen stärken. So ermöglicht die Ausstattung des Labors die Anwendungen des Edana-Puppentests (Edana, European Disposables and Nonwovens Association) für Inkontinenzartikel. Dieser ermöglicht das standardisierte Evaluieren von Inkontinenzartikeln im Labor unter Gebrauchsbedingungen. Außerdem steht das Labor Kunden zu Schulungs- und Testzwecken zur Verfügung.

Superabsorber sind wasserunlösliche kernvernetzte Polymere. Diese nehmen bis zum 500-fachen ihres Eigengewichts an wässrigen Lösungen auf und halten auch die Haut trocken. Neben Babywindeln kommen Superabsorber in Hygieneartikeln für Frauen zum Einsatz, ebenso in Inkontinenzprodukten für Erwachsene, aber auch in einer breiten Palette technischer Anwendungen. Der Essener Chemiekonzern ist einer der weltweit führenden Hersteller von Superabsorbern mit Produktionsstandorten in den USA, Deutschland und Saudi-Arabien. Für das Geschäftsgebiet Baby Care sind weltweit über 600 Mitarbeiter tätig.

(dl)

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Chemiepark Marl

Paul-Baumann-Straße 1
45772 Marl
Germany