Kein Bild vorhanden

Die Ekato-Gruppe, Schopfheim, blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Mit weltweit rund 600 Mitarbeitern und über 60 Niederlassungen und Vertretungen in Europa, den USA und Asien erwirtschaftete der Anbieter von Rühr- und Mischtechnik im Geschäftsjahr 2004/2005 einen Umsatz von 96 Mio. Euro (20% mehr als im Vorjahr), davon rund 80% im Ausland (Vorjahr 75%). Seit 1999 hat das Unternehmen zirka 13,5 Mio. Euro in Schopfheim investiert. Erst Anfang dieses Jahres wurde die Herstellung von Apparaten und Anlagen der Ekato Unimix aus Bremen ins Badische verlagert. Rund 3,5% des Umsatzes fließen jährlich in Forschung und Entwicklung.
Für das laufende Geschäftsjahr rechnet die Unternehmensleitung mit einem Umsatz von 100 Mio. Euro. Mittelfristig strebt die Gruppe einen Auftragseingang von 125 Mio. Euro und einen Umsatz von 115 Mio. Euro an, wobei die wichtigsten Märkte auch zukünftig neben Frankreich, Großbritannien und Spanien in Osteuropa, den USA und Asien gesehen werden.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?