Kein Bild vorhanden

Der „Innovationspreis beider Basel“ ging im Jahr 2006 an Coperion Buss, Pratteln/Schweiz. Die Regierungen von Basel-Stadt und Basel-Landschaft würdigen mit dieser Auszeichnung die Entwicklung und erfolgreiche Markteinführung des Hochleistungskneters Quantec, der zum Aufbereiten von Kunststoffen und Pulverlacken dient. Bei der Preisverleihung in Gegenwart von rund 150 Gästen aus den Regionen Basel-Stadt und Basel-Landschaft, der Repräsentanten von Schlüsselkunden und Wissenschaft sowie von Manfred Eiden, CEO der Coperion-Gruppe, nahm Dr. Beat Sturzenegger, CEO von Coperion Buss, die Verleihungsurkunde aus den Händen der beiden kantonalen Volkswirtschaftsdirektoren Dr. Ralph Lewin und Erich Straumann entgegen. In seinem Dank betonte Sturzenegger: „Dieser Innovationspreis hat für uns eine dreifache Bedeutung: Er ist Anerkennung für unsere Arbeit, er spornt uns zu weiteren Innovationen an, und er stärkt unseren Standort. Außerdem: Fortschritt entsteht nicht von alleine. Der Innovationspreis bestärkt uns darin, dass wir auch 2006 wieder 4% des Umsatzes für Forschung und Entwicklung aufwenden werden.“

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?