Kein Bild vorhanden

Die Muttergesellschaft von Ticona, die Celanese Corporation, hat die Fact Future Advanced Composites Technology GmbH übernommen. Die Gesellschaft mit rund 60 Mitarbeitern und Sitz in Kaiserslautern stellt langfaserverstärkte Thermoplaste (LFT) für Spritzgieß-, Extrusions-, Press- und Blasformanwendungen her und war bislang ein Tochterunternehmen der belgischen Ravago Group. Die Akquisition ermöglicht Ticona, das LFT-Geschäft weiter auszubauen und die Produktionskapazitäten sowie die Prozesstechnologie zu erweitern.

Das Fact-Geschäft wird zum 1. Januar in die neu gegründete Celstran GmbH eingebracht und zukünftig unter dem Dach von Ticona geführt. Im Rahmen der Integration ist geplant, die bisherige Celstran-Produktion, in der in Kelsterbach rund 25 Mitarbeiter beschäftigt sind, bis Mitte 2011 nach Kaiserslautern zu verlagern. Der Produktionsstandort von Ticona in Kelsterbach wird bis dahin geschlossen, um Platz für den Ausbau des Frankfurter Flughafens zu schaffen. Das Unternehmen baut derzeit im Industriepark Frankfurt-Höchst eine neue Anlage zur Herstellung des technischen Kunststoffs Hostaform POM.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?