CAN-Bridge

DATENTECHNIK CAN-Bus-Systeme sind in der Automatisierungstechnik weit verbreitet und werden oft in komplexen Anwendungen eingesetzt. Die CAN-Bridge von Helmholz ermöglicht die Kopplung zweier gleichartiger oder unterschiedlicher CAN-Netzwerke. Die Bridge kann dabei sowohl als Nachrichtenrepeater zur Vergrößerung der Netzwerkausdehnung arbeiten als auch unterschiedliche Netzwerke miteinander verbinden.

Dabei ist es unerheblich, ob die Netzwerke unterschiedliche Baudraten haben oder mit unterschiedlichen Protokollen arbeiten. Eine flexibel einstellbare Filterungslogik kann frei wählbare Identifier annehmen und auf das andere Netzwerk umsetzen. Die Nachrichten werden nach dem Store-Forward-Prinzip an das jeweils andere CAN-Netzwerk weitergeleitet und wieder ausgesendet. Mit der Bridge werden die Netzwerke sowohl physikalisch entkoppelt als auch die Busbelastung reduziert. Die CAN-Bridge erlaubt eine flexible Gestaltung der Netztopologie, Stern- und Baumstrukturen können ebenso wie ausgedehnte Linienstrukturen realisiert werden.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?