alpla-zamil-web_0

Auch die drei Standorte im Mittleren Osten, im Bild das Werk in Dubai, werden nach der Übernahme weitergeführt. (Bild: Alpla)

Nach zehn Jahren enger Zusammenarbeit im Rahmen eines Joint Ventures übernimmt Alpla alle Anteile von Zamil Alpla. Die Käuferin wird das Unternehmen wie bisher und mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unter dem Namen Alpla weiterführen. An den drei Standorten in Dammam, Jeddah (beide Saudi-Arabien) und Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) produzieren rund 390 Mitarbeiter Preforms und Verpackungen aus HDPE und PET. Diese sowie alle weiteren Produktionsstandorte bleiben erhalten.

Die Verträge wurden im Dezember 2018 unterzeichnet, die Übernahme wird im ersten Quartal 2019 vollzogen. Über sämtliche Details vereinbarten die Vertragspartner Stillschweigen. (sf)

Auf einen Blick

 

Alpla ist ein weltweit tätiges Unternehmen für Kunststoffverpackungen. Rund 20.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter produzieren  an 178 Standorten in 46 Ländern maßgeschneiderte Verpackungssysteme, Flaschen, Verschlüsse und Spritzgussteile. Die Anwendungsbereiche der Verpackungen sind vielfältig: Nahrungsmittel und Getränke, Kosmetik und Pflegeprodukte, Haushaltsreiniger, Wasch- und Putzmittel, Arzneimittel, Motoröl und Schmiermittel.
Alpla betreibt eigene Recyclingwerke: PET Recycling Team mit je einem Standort in Österreich und in Polen sowie im Rahmen von Kooperationen in Mexiko und Deutschland.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Alpla-Werke Alwin Lehner GmbH & Co. KG

Mockenstr. 34
6971 Hard
Austria