Kein Bild vorhanden

Afag stärkt durch diese Unternehmensbeteiligung ihre Marktposition bei elektrischen Handlingsystemen. Das Unternehmen gilt als ein führender Anbieter für Komponenten der Montageautomation und verfügt über Fertigungsstandorte in der Schweiz und in Deutschland. Die Produktsortimente beider Firmen ergänzen sich komplementär und stärken die langfristige Wettbewerbsfähigkeit der gemeinsamen Kundschaft. Beide Unternehmen sind weiterhin unternehmergeführt und verfolgen eine gegenseitig abgestimmte globale Wachstumsstrategie im Bereich der anspruchsvollen Montageautomation.

(dw)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?