Der Dortmunder Kunststoffhersteller und -verarbeiter Murtfeldt feiert 2010 das 50. „Ausbildungsjahr“. Anfang 1960 stellte das Unternehmen die erste Auszubildende ein: Ellen Biermann wurde damals zur Großhandelskauffrau ausgebildet – und ging 2003 als Leiterin von Personal und Buchhaltung in Rente. Immer noch sehr aktiv ist dagegen Versandleiterin Brigitte Müller, die vier Jahre später ihre Lehre zur Groß- und Außenhandelskauffrau begann.

Heute beschäftigt Murtfeldt 14 Auszubildende. Die zehn angehenden Zerspanungsmechaniker Fachrichtung Frästechnik werden von Ausbildungsleiter Willi Lorse und seinem Kollegen Dirk Wisniewski betreut. Eine 500 m2 große Halle mit Büro sowie fünf Bohr-, Dreh- und Fräsmaschinen stehen ihnen dabei zur Verfügung. Um die Belange der zwei künftigen Industriekaufleute und zwei Anwärter zum Bachelor of Engineering mit den Schwerpunkten Maschinenbau und Konstruktion kümmert sich Personalreferentin Wibke Brinkmann in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Fachabteilungen.

„Kunststoffbearbeitung steckte lange in den Kinderschuhen, es gab für unsere Bereiche kein spezielles Berufsbild“, erläutert Geschäftsführer Detlev Höhner die Anfänge der Ausbildung im eigenen Hause. „Aus dem Grund mussten wir häufig neue Mitarbeiter monatelang in ihr neues Arbeitsumfeld Kunststoff einarbeiten.“ Als logische Schlussfolgerung begann das Unternehmen selbst auszubilden. Dank der internen Ausbildung könne man die Mitarbeiter früh auf die eigenen Anforderungen ausrichten und zudem noch Einfluss auf ihre weitere Entwicklung nehmen. Bislang konnte so jeder ehemalige Azubi im Unternehmen übernommen werden.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Murtfeldt Kunststoffe GmbH & Co. KG

Heßlingsweg 14-16
44309 Dortmund
Germany