Kein Bild vorhanden

Seit genau 200 Monaten arbeitet die Weidmann-Gruppe mit dem Maschinenbauer Krauss-Maffei zusammen. Im Jahre 1985 erhielt Weidmann als erster Kunde weltweit eine Mehrkomponenten-Spritzgießmaschine der damaligen A-Baureihe aus München. Krauss-Maffei konnte sich so ein neues Marktsegment erschließen, das sich in der Folgezeit gut entwickelte.


Weidmann, einer der Pioniere der Mehrkomponententechnik, ermunterte seinen Partner damals diese heute sehr innovative Technik in Angriff zu nehmen. Für den Standort Ennenda bei Glarus konnte nach 17 Jahren, genau nach 200 Monaten, die inzwischen 31. Mehrkomponenten-Maschine aus München, eine KM 250-1000-220 CL der C-Baureihe, an die Weidmann Plastics Technology AG übergeben werden.


Weidmann entwickelte bisher mehr als 500 Mehrkomponentenprojekte und -werkzeuge und gilt als einer der führenden Zulieferer für rationelle Verbundlösungen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

WEIDMANN PLASTICS TECHNOLOGY AG

Neue Jonastraße 60
8640 Rapperswill
Switzerland