Dank des neuen Klinkenaufsatzes kann der Anwender Türen mit dem Ellbogen öffnen. (Bildquelle: www.ehmann-gmbh.de)

Dank des neuen Klinkenaufsatzes kann der Anwender Türen zum Beispiel mit dem Ellbogen öffnen. (Bildquelle: www.ehmann-gmbh.de)

Das ergonomische Design dieses „Clean4Health“ genannten Klinkenaufsatzes, erlaubt es dem Anwender, Türen mit dem Unterarm oder dem Ellenbogen zu öffnen und zu schließen. Das Risiko, Viren über einen Türgriff und die Hand zu übertragen, wird so minimiert. Der Türklinkenaufsatz besteht aus glasfaserverstärktem Kunststoff, um die notwendige Stabilität zu gewährleisten. Zudem lässt er sich dadurch unkompliziert desinfizieren.

Clean4Health ist laut Ehmann auf alle Türklinken mit einem Durchmesser zwischen 16 und 24 mm nachrüstbar, unabhängig von der Form (rund oder eckig) des Türgriffs. Durch die integrierte Rasterung verrutscht er nach der Montage nicht. Der sichere Halt sorgt dafür, dass keine Nachjustierung notwendig ist. Der Türklinkenaufsatz findet überall dort Anwendung, wo viele Menschen aufeinander treffen. Das sind hauptsächlich öffentliche Räume wie Bahnhöfe, Flughäfen oder Waschräume sein. Aber auch Einrichtungen des medizinischen Sektors, zum Beispiel Krankenhäuser, Pflegestationen, Altersheime oder Arztpraxen, können laut Hersteller davon profitieren. Selbstverständlich lässt sich der Türklinkenaufsatz – erhältlich in den Farben grau, weiß, grün und blau – auch in Büroräumen oder zu Hause einsetzen.