Dr. Frank Stieler legt zum Ende März sein Amt nieder. Bildquelle: Krauss Maffei)

Dr. Frank Stieler legt zum Ende März sein Amt als Geschäftsführer der Krauss Maffei Group nieder. (Bildquelle: Krauss Maffei)

Frank Stieler ist seit Juli 2015 CEO der Krauss Maffei Group und seit Mai 2019 CEO der Krauss Maffei Company. „Dr. Stieler hat Krauss Maffei als Pionier der Kunststoffindustrie refokussiert und neu positioniert“, erklärte nun der Vorsitzende des Aufsichtsrats, Bai Xinping. „Er hat das Unternehmen auf die aktuellen Herausforderungen ausgerichtet. Wir danken ihm für seine Arbeit und wünschen ihm alles Gute für seine Zukunft.“ Nähere Gründe für den Wechsel an der Unternehmensspitze wurden nicht genannt.

Neuausrichtung folgt

Dr. Michael Ruf ist ab 1. April 2020 neuer Geschäftsführer der Krauss Maffei Group. (Bildquelle: Krauss Maffei)

Dr. Michael Ruf ist ab 1. April 2020 neuer Geschäftsführer der Krauss Maffei Group. (Bildquelle: Krauss Maffei)

Unter der Führung von Dr. Ruf wird das Unternehmen gemäß der Mitteilung seine Organisation neu ausrichten. Dies ermögliche weitere Rationalisierungen, um den Herausforderungen der aktuellen komplizierten und volatilen Wirtschaftslage und den Auswirkungen der Coronakrise zu begegnen. „Wir sind bereit, uns diesen Herausforderungen zu stellen“, sagt der neue CEO. „Es hat mir Spaß gemacht, mit Dr. Frank Stieler zusammenzuarbeiten und gemeinsam die Konzepte für die Veränderungen zu erarbeiten. Ich bin dankbar, dass er das Unternehmen auf dieses Niveau gebracht hat.“

Erste Rationalisierungsmaßnahmen hatte Krauss Maffei bereits im Februar 2019 angekündigt. Demnach sollen bis 2022 weltweit rund 510 Stellen gestrichen werden, davon rund 430 an den deutschen Standorten.