Das niederländische Unternehmen Schoeller Wavin, Vilsteren, und das schwedische Unternehmen Arca, Malmö, schließen sich zur Unternehmensgruppe Schoeller Arca Systems mit Sitz in den Niederlanden zusammen. Die neue Gruppe wird, so heißt es seitens der Fusionspartner, der weltgrößte Hersteller für Kunststoff-Verpackungen für das Material-Handling. Die beiden Unternehmen verfügen über mehr als 30 Produktions- und Vertriebsstätten in nahezu allen Ländern Europas und auf dem amerikanischen Kontinent. Ihr Gesamtumsatz für 2004 beläuft sich ungefähr auf 520 Mio. Euro. Zusammen beschäftigen sie rund 1750 Mitarbeiter. Der CEO von Schoeller Wavin, René Wolfkamp, wird CEO der Gruppe. Wiking Henricsson, CEO von Arca, wird stellvertretender Vorsitzender im Aufsichtsrat.