Rainer Strutzberg, Leiter Fertigung Stiebel Eltron, Dieter Jackel, Vertrieb Wittmann Battenfeld, Lars Münkel, Leiter Kunststoff-Fertigung Stiebel Eltron (v.l.n.r.) vor der Jubiläumsmaschine. (Bildquelle: Wittmann Battenfeld)

Rainer Strutzberg, Leiter Fertigung Stiebel Eltron, Dieter Jackel, Vertrieb Wittmann Battenfeld, Lars Münkel, Leiter Kunststoff-Fertigung Stiebel Eltron (v.l.n.r.) vor der Jubiläumsmaschine. (Bildquelle: Wittmann Battenfeld)

Die Stiebel Eltron Gruppe mit Hauptsitz in Holzminden gehört weltweit zu den Markt- und Technologieführern in den Bereichen Haustechnik und erneuerbare Energien. Das Kunststoffkompetenzzentrum der Gruppe befindet sich im hessischen Eschwege, wo im 4-Schicht-Betrieb alle Kunststoffteile für die europäischen Standorte als auch kunststoffintensive Kleingeräte wie Kleinspeicher für 5 bis 15 l Wasser, Händetrockner, Kochwassergeräte oder Schnellheizer produziert werden. Zur Herstellung der Kunststoffteile werden neben dem Standardspritzguss auch Verfahren wie der 2-Komponenten-Spritzguss, Folienhinterspritzen oder Spritzprägen eingesetzt.

Langjährige Partnerschaft

Die Zusammenarbeit beider Unternehmen besteht seit über 30 Jahren. Von den in Eschwege installierten 28 Spritzgießmaschinen stammt in etwa die Hälfte von Wittmann Battenfeld. Bei der im Juli 2019 übergebenen Maschine handelt es sich um eine Maschine der Macro-Power-Baureihe, eine Macro-Power 850/5100 mit einer Schließkraft von 8.500 kN. Die Maschinen dieser Baureihe zeichnen sich durch ihre kompakte Stellfläche, hohe Energieeffizienz, kurze Verriegelungs- und Druckaufbauzeiten sowie den einfachen Werkzeugeinbau aus. (sf)