Das Druckluftmanagementsystem verbindet alle Einzelkomponenten zu einem kompletten Team und überwacht und steuert sie so, dass Druckluft immer in optimaler Menge und Qualität geliefert wird. (Bildquelle: Kaeser)

Das Druckluftmanagementsystem verbindet alle Einzelkomponenten zu einem kompletten Team und überwacht und steuert sie so, dass Druckluft immer in optimaler Menge und Qualität geliefert wird. (Bildquelle: Kaeser)

Entscheidend ist nicht mehr länger ein enges Druckband, sondern das Erreichen der geringsten Kosten für die Drucklufterzeugung durch intelligente energiesparende Schaltstrategien. Um die Anforderung, dass Druckluft immer in optimaler Menge und Qualität so kostengünstig wie möglich produziert wird und zuverlässig zur Verfügung steht, und dies über den gesamten Lebenszyklus, bietet das Unternehmen das Dienstleistungspaket Sigma Smart Air an. Neben dem Einstieg in die vorausschauende Instandhaltung unterstützt die Dienstleistung die schrittweise Digitalisierung einer Druckluftanlage, ganz im Sinne von Industrie 4.0. Dabei liefert und begleitet das Unternehmen die gesamte Druckluftversorgung des Anwenders 365 Tage im Jahr. Der Kunde zahlt nur das, was er tatsächlich an Druckluft verbraucht. Das Herzstück dieses Dienstleistungspaketes ist auch der Sigma Air Manager 4.0. Neben den Steuerungsaufgaben übernimmt er dabei das Datenstreaming an das Kaeser Plant Control Center. Die Übertragung der Prozessdaten erfolgt dabei verschlüsselt und in Echtzeit über ein Funkmodem. Dies sorgt für einen sicheren Betrieb der Druckluftanlage über den gesamten Lebenszyklus. Für eine ebenfalls effiziente Druckluftaufbereitung sorgen die neuen Energiespar-Kältetrockner Secotec TG. Mit der neuen Serie TG erweitert das Unternehmen seine Secotec-Energiespar-Kältetrockner bis zu Volumenströmen von 98 m³/min in luft- und wassergekühlter Ausführung.

Halle/Stand 11/G59