Gemeinsam mit globalen Industriepartnern wurde eine Lösung für eine effiziente Produktion von Rotorblättern für Windkraftanlagen entwickelt. (Bildquelle: Covestro)

Gemeinsam mit globalen Industriepartnern wurde eine Lösung für eine effiziente Produktion von Rotorblättern für Windkraftanlagen entwickelt. (Bildquelle: Covestro)

Um diese Herausforderung zu meistern, hat Covestro, Leverkusen, gemeinsam mit Partnern ein PU-Harz sowie eine Produktionstechnologie entwickelt, die – in Verbindung mit Glasfasermatten und einem effizienteren Produktionsprozess – kürzere Zykluszeiten ermöglichen. Das PU-Harz hat wichtige Vorteile gegenüber den bislang verwendeten Epoxid-Harzen: Es ist fließfähiger und benetzt die zur Verstärkung verwendeten Glasfasermatten besser. Das Harz verfügt zudem über sehr gute mechanische Eigenschaften und erfüllt viele behördliche und branchenrelevante Leistungsstandards. Erst wurde die erste kommerzielle Bestellung zur Verwendung des PU-Harzes für die Produktion von achtzehn Rotorblättern von je 59,5 Metern Länge bearbeitet, einschließlich der zugehörigen Holmgurte und Holmstege.