Diese Extruderbaureihe ist mit zahlreichen neuen Features ausgestattet, die das Handling deutlich vereinfachen und die Effizienz beim Compoundieren steigern. (Bildquelle: Coperion)

Diese Extruderbaureihe ist mit zahlreichen neuen Features ausgestattet, die das Handling deutlich vereinfachen und die Effizienz beim Compoundieren steigern. (Bildquelle: Coperion)

Übergreifende Themen sind weiter vereinfachtes Handling, Effizienzsteigerungen in Bezug auf Verfahren und Kosten sowie der verantwortungsbewusste Umgang mit Ressourcen, bei Gesamtanlagen wie auch in den Bereichen Compoundierung, Granulierung, Dosierung und Förderung. Blickfänger auf dem Messestand werden zwei deutlich überarbeitete ZSK-Mc18-Extruder mit 45 mm und 70 mm Schneckendurchmesser und einem spezifischen Drehmoment von 18 Nm/cm3 sein. Für einen besseren Bedienkomfort und größere Effizienz sorgen optimierte mechanische und elektrische Features. Die beiden Doppelschneckenextruder sind mit Seitenbeschickungen des Typs ZS-B Easy sowie Seitenentgasungen des Typs ZS-EG Easy ausgestattet. Beide senken aufgrund ihres Designs den Zeitaufwand bei Wartungsarbeiten erheblich, denn sie lassen sich schnell vom Verfahrensteil trennen und wieder montieren, und die Schneckenwellen können zum Reinigen oder Austauschen mit wenigen Handgriffen komplett gelöst werden. Die Extruder sind jetzt mit einteiligen anstelle der bisher dreigeteilten Wärmedämmhauben ausgestattet. Diese sind sehr einfach zu handhaben und können, ohne die Heizpatronen zu entfernen, abgenommen werden.  Der ZSK 70 Mc18 wird mit einem Vibrations-Dosierer des Typs K3-ML-D5-V200 und die zugehörige Seitenbeschickungen mit dem Dosierer K-ML-SFS-BSP-100 Bulk Solids Pump zu sehen sein. Der kleinere ZSK 45 Mc18 wird mit dem gravimetrischen Doppelschnecken-Dosierer K2-ML-D5-T35 und die zugehörige Seitenbeschickungen mit dem Doppelschnecken-Dosierer K-ML-SFS-KT20 für hohe Dosiergenauigkeit bei niedrigen Dosierleistungen ausgestattet sein.

Halle/Stand 14/B19