Ausstellungsraum und Büros am neuen Firmensitz in La Buisse (Bildquelle: Wittmann Battenfeld France)

Ausstellungsraum und Büros am neuen Firmensitz in La Buisse (Bildquelle: Wittmann Battenfeld France)

Schon seit 1996 ist die Wittmann-Gruppe mit einer eigenen Niederlassung am französischen Markt tätig. Das ursprüngliche Produktportfolio umfasste Roboter und Automatisierungslösungen sowie Temperier- und Schüttguttechnik. Im Jahr 2000 wurde dann der in Oyonnax ansässige Mühlenhersteller CMB übernommen und in die Wittmann-Gruppe integriert. Seitdem ist die französische Niederlassung für die Entwicklung, Produktion und den Service des gesamten Mühlenprogramms der Gruppe verantwortlich.

Zusätzlich hat sich Wittmann Battenfeld Frankreich zwischenzeitlich als Spezialist für Automatisierungssysteme, IML-Lösungen und Peripheriegeräte etabliert. Seit der Übernahme von Battenfeld im Jahr 2008 ist die Wittmann Gruppe zu einem Gesamtanbieter von Spritzgießmaschinen und umfangreichen Arbeitszellen geworden.

Auf Grund des rasanten Wachstums in den letzten Jahren hat man schon vor einigen Jahren mit der Suche nach einem neuen Grundstück für ein neues und erweiterungsfähiges Firmengebäude begonnen. Das ideale Grundstück in La Buisse wurde unweit vom bisherigen Standort gefunden, die Bautätigkeiten begannen Mitte 2018. Auf einer Fläche von über 5.000 m² wurden mit einem Investment von mehr als 5 Mio. EUR Büroräumlichkeiten, Schulungs- und Besprechungsräume, ein Ausstellungsraum mit einer Fläche von über 400 m² sowie Lagerfläche und Produktionsfläche für die Herstellung der Mühlen errichtet. Damit werde den mehr als 70 Mitarbeitern des Unternehmens ein Arbeitsumfeld geboten, das Kreativität und Teamwork fördere und eine noch bessere Betreuung der Kunden vor Ort ermögliche, heißt es in der Mitteilung weiter. „Wir freuen uns, unsere Kunden ab Ende April in unseren neuen, modernen Räumlichkeiten begrüßen zu dürfen“, sagt Fabien Chambon, Geschäftsführer von Wittmann Battenfeld France.