Covestro erhält erneut „Gold” in internationalem Rating. (Bildquelle: Covestro)

Covestro erhält „Gold” in internationalem Rating aufgrund der Bemühungen um Nachhaltigkeit. (Bildquelle: Covestro)

Das Vorrücken um sieben Punkte ist unter anderem den Bemühungen um ein Verbessern der Arbeitsbedingungen zu verdanken, um eine möglichst gute Balance zwischen Privatleben und Beruf zu erreichen. Gewürdigt wurden außerdem die Anstrengungen im Umweltschutz und der hohe Grad an nachhaltigen Maßnahmen im Beschaffungswesen. In die Beurteilung flossen ferner die ethischen Verhaltensweisen und die Einhaltung der Menschenrechte im Unternehmen ein.

Nachhaltigkeit im Zentrum

„Nachhaltigkeit ist für Covestro in allen Bereichen von zentraler Bedeutung, und Eco Vadis zeigt uns verlässlich auf, wo wir hier stehen. Wir nutzen das sehr fundierte Ratingsystem, um detailliert Stärken und Schwächen aufzudecken und zu sehen, wo wir vielleicht noch besser werden können“, sagt Dr. Christian Haessler, Leiter Nachhaltigkeit bei Covestro.

Zahlreiche große Kunden von Covestro verzichten bereits auf eigene Erhebungen und stützen sich stattdessen auf das Eco Vadis-Rating. Dieselbe Befragung lässt Covestro zudem für die Nachhaltigkeitsleistung seiner Lieferanten erheben. Dies geschieht im Rahmen der Initiative „Together for Sustainability“ – einem Zusammenschluss führender Chemieunternehmen mit dem Ziel, einen globalen Standard für nachhaltige Lieferketten in der Branche zu etablieren. (sf)