Bond-Laminates errichtet am Standort Brilon eine neue, vierte Produktionshalle für endlosfaserverstärkte thermoplastische Verbundwerkstoffe mit rund 1.500 qm Fläche. Sie soll Mitte 2019 in Betrieb gehen. (Bildquelle: Lanxess)

Bond-Laminates errichtet am Standort Brilon eine neue, vierte Produktionshalle für endlosfaserverstärkte thermoplastische Verbundwerkstoffe mit rund 1.500 qm Fläche. Sie soll Mitte 2019 in Betrieb gehen. (Bildquelle: Lanxess)

In der neuen Produktionshalle von Bond Laminates sollen ab Mitte 2019 zwei weitere Produktionslinien in Betrieb gehen. Die Lanxess-Tochterunternehmen schafft dadurch bis zu 30 neue Arbeitsplätze. Derzeit werden auf rund 5.000 m2 Verbundwerkstoffe für die Automobil-, Elektro- und die Sportindustrie hergestellt. Durch die Investition wird die Kapazität deutlich gesteigert, um die wachsende Nachfrage zu bedienen. (dw)