Grafe Advanced Polymers bietet mit der Colorstat-Serie (PP, LDPE, ABS und Soft) ein umfangreiches Sortiment von elektrisch leitfähigen Thermoplast Compounds an, die zum Teil auch farbig ausgelegt werden können. (Bildquelle: Grafe Advanced Polymers)

Grafe Advanced Polymers bietet mit der Colorstat-Serie (PP, LDPE, ABS und Soft) ein umfangreiches Sortiment von elektrisch leitfähigen Thermoplast-Compounds an, die zum Teil auch farbig ausgelegt werden können. (Bildquelle: Grafe Advanced Polymers)

Grafe bietet kunden- und anwendungsspezifische Thermoplaste beziehungsweise Thermoplast-Compounds an sowie ein umfangreiches Programm an standardisierten elektrisch leitfähigen Thermoplast-Compounds und permanent antistatische Compounds. Darüber hinaus besteht das Sortiment an elektrisch leitfähigen Compounds auch für technische Kunststoffe. Neben den bekannten Materialien für die Anwendung in Lager- und Transportboxen, Behältern für den chemischen Apparatebau, Schlauch- und Rohrleitungen sowie Verpackungen für elektronische Bauteile und 3D-Druck, zählen zu unseren Produkten auch elektrisch leitfähige Polyamid 6- und Elastomertypen als Konstruktionswerkstoffe. Die bisherigen Polyolefin-Werkstoffe wurden um leichtfließende Varianten ergänzt. Diese sind besonders geeignet für dünnwandige Bauteile mit komplizierter Geometrie und langen Fließwegen.

Ein weiteres Messethema ist der Flammschutz von Kunststoffen. Ein Grund dafür ist, dass seit Oktober 2016 HBCD-haltige Dämmstoffe in der EU einem weitgehenden Handels- und Verwendungsverbot unterliegen. Mit seinen Funaden-Additiven bietet Grafe ein abgestimmtes Produktsortiment für den Flammschutz von Kunststoffen an. Anwendungen dafür sind Beispielsweise Kabelummantelungen, PC-Gehäuse für PC, Monitore oder Telefone. Die Flammschutz-Konzentrate erfüllen die gängigen Flammschutztests wie die der Vorschriften UL94 und GWIT.

Die neuesten Entwicklungen zum Thema Plagiat- und Fälschungsschutz von Kunststoff-Formteilen mit thermoplastischen Marker-Masterbatches sind eine weiteres Messethema bei Grafe. Die kundenspezifischen Lösungen basieren auf einer Kombination von chemischen Substanzen und speziellen analytischen Detektoren um eine Kombination zur qualitativen und quantitativen Produktanalyse zu ermöglichen. Mithilfe der neuen Masterbatches und der neuen Prüftechnik (mit Licht) lässt sich die Identität des Kunststoff-Formteiles (Herkunftsnachweis) praktisch auf Knopfdruck erkennen. Die dafür erforderlichen Mengen an Markierungs-Masterbatch sind so gering, dass eine Beeinflussung der Farbe oder der mechanischen Eigenschaften sowie eine Erhöhung der Materialkosten des Endproduktes nicht signifikant sind. (dw)

Fakuma 2018: Halle B5 / Stand 5306