Blick auf die 2002 neu gebaute Produktionsstätte von Akro-Plastic im Industriegebiet Brohltal Ost in Niederzissen. Niederzissen liegt im Kreis Ahrweiler im Norden von Rheinland-Pfalz. (Bildquelle: Feddersen Holding)

Blick auf die 2002 neu gebaute Produktionsstätte von Akro-Plastic im Industriegebiet Brohltal Ost in Niederzissen. Niederzissen liegt im Kreis Ahrweiler im Norden von Rheinland-Pfalz. (Bildquelle: Feddersen Holding)

Alles begann am 5. Juli 1988 in Niederzissen: 12 Beschäftigte und ein Extruder. 14 Jahre später, 2002, waren es schon 67 Mitarbeiter – und damit war dieser Standort für die Compoundierung der technischen Kunststoffe zu klein. Im gleichen Jahr baute Akro-Plastic ein neues Compoundier-Werk im Niederzissener Industriegebiet Brohltal-Ost. Lager, Labor und Verwaltung wurden 2010 nochmals erweitert und 2012 eine zweite Produktionshalle eröffnet. Am früheren Standort in Niederzissen produziert heute AF-Color Masterbatches für die Kunststoffindustrie; AF Color ist seit 15 Jahren unter eigenem Namen als Zweigniederlassung der Akro-Plastic tätig.

Neben dem Wachstum am Standort Niederzissen (Brohltal) ist Akro-Plastic inzwischen auch im Ausland tätig. Um mit seinen großen, internationalen Kunden weiter wachsen zu können, investierte der Compound-Hersteller in Produktionsstandorte in Suzhou/China und São Paulo/Brasilien. 2014 ergänzte der Compound-Hersteller das Kunststoff-Angebot um Biokunststoffe; dazu wurde die Zweigniederlassung Bio-Fed in Köln gegründet. (dw)