Die Heißkanaltechnologie mit servoelektrisch angetriebenen Verschlussnadeln ist eine ideale Lösung für das GID-Spritzgießen des innen hohlen Griffbügels für eine Kettensäge.  (Bildquelle: HRS Flow)

Die Heißkanaltechnologie mit servoelektrisch angetriebenen Verschlussnadeln ist eine ideale Lösung für das GID-Spritzgießen des innen hohlen Griffbügels für eine Kettensäge. (Bildquelle: HRS Flow)

Das Werkzeug dafür ist mit zwei Heißkanal-Nadelverschlussdüsen der MA-Serie mit konischer Abdichtung ausgestattet, die für mittlere Schussgewichte ausgelegt sind. Während dieser durch diese beiden Düsen eingespritzt wird, gibt der servoelektrische Antrieb der Düsennadeln die Möglichkeit, Hub, Geschwindigkeit und Kraft für jede einzelne Nadel während der Öffnungs- und Schließphasen unabhängig voneinander zu steuern, um einen optimalen Werkzeugfüllvorgang sicherzustellen. Anschließend wird Stickstoff unter hohem Druck in die eingespritzte Schmelze injiziert, die dadurch an die Werkzeugwand gedrückt wird. Durch die Kombination mit Heißkanaltechnik lässt sich zuverlässig das Entstehen von Fließmarkierungen und anderen Oberflächenfehlern vermeiden. So entsteht ein innen hohles und dadurch leichtes, schwindungs- und verzugsarmes Spritzguss-Sichtteil mit hoher Biegefestigkeit und schlierenfreier Class-A-Oberfläche.