Die Temperiergeräte der Protemp-Baureihe von Hahn Enerserve gehören jetzt zu GWK. Die Produktreihe wird in die GWK integriert, weitergeführt und ausgebaut. (Bildquelle: GWK)

Die Temperiergeräte der Protemp-Baureihe von Hahn Enerserve gehören jetzt zu GWK. Die Produktreihe wird in die GWK integriert, weitergeführt und ausgebaut. (Bildquelle: GWK)

Dabei geht es vor allem um die Temperiergeräte der Baureihe Protemp, die Medienverteiler Proflow und die Mehrkreistemperierung Pulsetemp (überwachte Einzelkreise). Ralf Radke, geschäftsführender Gesellschafter der Hahn Enersave, wird als neuer Business Development Manager der GWK die Enersave-Temperiertechnik in die GWK integrieren, weiterführen und ausbauen. Nach seinen Worten werden „unsere Kunden vom internationalen Vertriebs- und Servicenetz der GWK und der gesamten Technotrans-Gruppe profitieren“. GWK gehört zur Technotrans-Gruppe mit insgesamt 1.400 Mitarbeitern und gut 200 Mio. EUR Jahresumsatz. Die Gruppe besteht aus fünf Unternehmen; das sind neben GWK die Firmen GDS, Thermotek, KLH Kältetechnik und Reisner Cooling Soltions.

Helmut Gries, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing von GWK: „Für uns macht diese Ergänzung absolut Sinn. Wir können unser Produktportfolio und unsere Kundenbeziehungen in der Kunststoff verarbeitenden Industrie sinnvoll ergänzen und somit unsere Marktposition stärken. Darüber hinaus haben wir mit Ralf Radke einen renommierten, in der Branche hervorragend vernetzten Spezialisten für Temperiertechnik gewinnen können, der uns bei der weiteren Entwicklung unseres Unternehmens unterstützen wird.“ (dw)