K 2016: Für den Produktionsanlauf geeignet

Das Temperiergerät ist auch im Rahmen der Wittmann-4.0-Integration in die Steuerung der Verarbeitungsmaschine integrierbar. (Bildquelle: Wittmann)

Die Heizleistung liegt bei 36kW. Dieses Gerät kommt überall dort zum Einsatz, wo große Werkzeuge verwendet werden, wo also speziell beim Anlaufen der Produktion eine hohe Heizleistung nötig ist, und danach eine hohe Kühlleistung. Die für das Temperiergerät verfügbaren Optionen entsprechen im Prinzip jenen, die auch für die anderen Geräte der Serie D angeboten werden. So wie diese ist auch das neueste Modell der Baureihe mit einem 5,7″-großen, farbigen, bedienerfreundlichen Touch-Display ausgestattet, über welches das Gerät gesteuert wird und die verschiedenen Parameter ausgelesen werden können. Die unterschiedlichsten Schnittstellen können realisiert werden.

Halle/Stand 10/A04