K 2016: Pumpenregelung nach Bedarf

Ein Frequenzumrichter reguliert die Pumpenleistung, dass die Differenz zwischen der Vor- und Rücklauftemperatur kon- stant bleibt. (Bildquelle: Regloplas)

Bei der Durchflussregelung gewährleisten eine Durchflussüberwachung und eine variable Pumpendrehzahl, dass das Temperiermedium konstant fließt. Der konstante Durchfluss und die konstante Temperatur ermöglichen eine exakte Temperierung. Bislang diente der ∆T-Wert einzig der Prozessüberwachung. Die ∆T-Regelung gewährleistet den minimal nötigen Durchfluss nun automatisch. Die Abweichungen werden überwacht und der korrekte Betriebspunkt selbstständig reguliert. Aufgrund der automatischen Überwachung und Regelung wird so wenig Energie verbraucht wie nötig. Eine Durchflussmessung wird überflüssig, da ein konstantes ∆T den Prozess regelt.

 

Halle/Stand 10/A03