Höhenverstellbare Anlagen ermöglichen ein rückenschonendes Arbeiten

Höhenverstellbare Injektor-Strahlanlagen (Bildquelle: Sigg)

Befüllt werden die Maschinen durch ihre Frontfalttür, die mit zwei Handgriffen leicht vertikal hochgeschoben wird und zusätzlich die Arbeitsbedingungen verbessert. In diesen Strahlanlagen können unterschiedlich große und auch sehr lange Werkstücke gestrahlt werden. Damit die Mitarbeiter, die diese Anlagen bedienen, nicht gesundheitlich belastet werden, sind die neuen Features ein willkommener Vorteil. Da die Anlagen auch kranzugänglich sind, müssen schwere Gegenstände nicht manuell in die Strahlkabine geschleppt werden. Das gut einsehbare Sichtfenster ist zum Strahlraum hin mit einer Sicherheitsscheibe doppelverglast und dient dem besonderen Schutz des Bedieners. Die Bedienung erfolgt über einen Fußschalter und über die Handlochgummis.