Fakuma 2015: Dosieranlage für unterfütterte Extrusionsprozesse

Dosieranlage zur Verarbeitung unterschiedlicher Granulattypen und Pulver. (Bildquelle: Process Control)

Der Prozess erfordert die Möglichkeit zur Verarbeitung unterschiedlichster Granulate, wie Neuwaren, Regranulate und Pulver. Eine der Besonderheiten ist ein schwenkbarer Pulverdosierer, der Pulver sowohl in den Hauptextruder, als auch in einen Nebenextruder dosiert. Mit dieser Anordnung können wahlweise zwei unterschiedliche Zuführpunkte durch eine Pulverdosiereinheit beschickt werden. Durch diese flexible Art der Beschickung ergibt sich für den Anwender eine Vielzahl von Möglichkeiten der Produktherstellung. Pulver finden als Füllstoffe, Flammschutz oder als weitere Additive Verwendung, die die Eigenschaften des Schaumstoffs entscheidend prägen. Der Aufbau der Dosieranlagen kann individuell an die jeweilige Anwenderanforderung angepasst werden.

Halle A6, Stand 4601