Post-Consumer-Recycling kostengünstiger aufbereiten

Granulator (Bildquelle: Herbold)

Die Vorteile sind weniger Verschleiß, keine Schnittverschweißung durch optimale Kühlung beim Zerkleinerungsvorgang und eine effektive Abscheidung schon in der ersten Verfahrensstufe. Vor allem bei stark verschmutztem Material, wie beispeilsweise Landwirtschaftsfolie eignet sich diese Technik. Aber auch bei Post-Consumer-Folien aus dem Haushaltsbereich werden Messerstandzeiten erreicht, die einen wesentlich kostengünstigeren Betrieb ermöglichen. Auch Problemmaterialien, wie beispielsweise Holz- und Papieranteile im Input, können durch das Nassshreddern besser gehandhabt werden, weil sie intensiver benetzt werden. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Reduzierung der Betriebskosten, dabei steht der Verschleißschutz an den Schneidmühlen im Vordergrund: aufwändige Aufpanzerungen von Maschinen mit langen Stillständen gibt es nicht mehr.