Bild

Robotik Der Einsatz von Leichtbautechnik für die Achsen und ein speziell für Linearroboter entwickeltes Antriebskonzept sorgen bei den Robotern der neuen W8 pro Baureihe von Wittmann, Nürnberg, für höchstmögliche Dynamik und niedrigen Energieverbrauch. Der stabile Aufbau und die Modulbauweise garantieren für jeden Anwendungsfall das optimale Preis-/Leistungsverhältnis. Die Ecovacuum-Funktion für getaktetes Vakuum optimiert den Verbrauch von Druckluft, da die Venturidüse nur in jenem Ausmaß aktiviert wird, welches nötig ist, um die Teile sicher zu halten. Die dezentrale Anordnung der Elektronikkomponenten ermöglicht die Minimierung der Kabel in den Energieketten. Der hohe Integrationsgrad stellte ein wesentliches Ziel bei der Konzeption der neuen Baureihe dar. So wurde die gesamte Anschlusstechnik für Vakuum und Greiferkreise in die Vertikalachse des Geräts integriert, und der bereits aus der Serie W8 bekannte integrierte Schaltschrank, der den Platzbedarf des Geräts neben der Spritzgießmaschine eliminiert, wurde beibehalten.

Fakuma 2014 Halle B1 / 1204