Bild

VAKUUMLÖTEN Die Firma Listemann, Dienstleister für Wärmebehandlungstechnik, erweitert mit dem Vakuumlöten aushärtbarer Kupferlegierungen sein Leistungsportfolio für Kunststoffverarbeiter und den Formenbau. Hierbei erfolgt die Integration der Temperierkanäle in mehrteilige Werkzeuge durch Zerspanen. Nach dem anschließenden Vakuumlöten sind die Einzelteile fest sowie gasdicht miteinander verbunden und das komplette Werkzeug im gleichen Prozess gehärtet. Der Formenbauer kann zwischen unterschiedlichen Dienstleistungspaketen wählen und so den Leistungsumfang an seine Strategie bezüglich Kernkompetenzen und Know-how Sicherung anpassen. Angefangen bei der reinen Wärmebehandlung, also dem Löten und Härten der gelieferten Rohlingen, bis hin zum Komplettpaket, das zusätzlich die Auslegung der Temperierkanäle, Zeichnungserstellung und Fertigung der Rohlinge beinhaltet.