Bild

„Diese Akquisition bringt uns dem Ziel näher, unsere heutige Marktposition zu festigen und weiter zu wachsen“, unterstreicht Roland Roth, CEO der RKW-Gruppe. Am Standort Unseburg produziert das übernommene Unternehmnen Kunststofffolien für die Schwerpunktmärkte Bauwesen, Landwirtschaft, Gartenbau und Verpackung.

Der Standort Unseburg wird in die RKW Agri GmbH & Co. KG eingegliedert, eine Tochtergesellschaft der RKW-Gruppe. Die RKW Agri beinhaltet das Agrargeschäft der RKW-Gruppe.

Zum 1. April 2014 hatte die RKW-Gruppe bereits den belgischen Kunststoffhersteller Hyplast übernommen, um die strategische Position im Segment Agrar- und Baufolien weiter auszubauen. Mit der weiteren Akquisition von Biofol setzt das Unternehmen einen weiteren Schritt seiner Strategie um.

(dl)