Vorbereitung der Fakuma-Exponate im Boy-Technikum (Bildquelle: Dr. Boy)

Vorbereitung der Fakuma-Exponate im Boy-Technikum (Bildquelle: Dr. Boy)

Mitten hinein in die Exponat-Vorbereitungen zur Fakuma 2020 kam vom Veranstalter P. E. Schall die finale Nachricht von der Verschiebung der Veranstaltung in das nächste Jahr. Eine – auch aus Sicht von Dr. Boy – verantwortungs- und sinnvolle Entscheidung. Eine Durchführung der Fakuma 2020 unter den coronabedingten Einschränkungen gemäß den in Baden–Württemberg erlassenen Hygiene- und Abstandsvorschriften hätte nicht nur für die Besucher ein erhöhtes Risiko dargestellt, sondern auch für die Messeteams der Aussteller. Der Spritzgießautomaten-Hersteller aus Neustadt-Fernthal hat sich daraufhin entschlossen, die interessanten Messeanwendungen in seinem Technikum zu präsentieren.

Start am 28. September

Ab dem 28. September 2020 können Interessierte die geplanten Fakuma-Highlights nach vorheriger Anmeldung unter Einhaltung der coronabedingten Verhaltensweisen im Boy-Technikum begutachten. Ebenso beabsichtigt das Unternehmen, die  Messeanwendungen zu filmen. Insgesamt erstellt Dr. Boy in den nächsten Wochen fünf kurzweilige Produktvideos. Diese werden dann auf verschiedenen Online-Plattformen und auf dem Youtube–Kanal des Unternehmens veröffentlicht.

„Mit dieser Entscheidung wählt BOY bewusst einen etwas anderen Weg als viele Unternehmen, die sich jetzt akribisch auf virtuelle Messen stürzen“ erklärt Thomas Breiden, Marketingleiter, die Vorgehensweise.