Eine Lösung, die automatisiert in Kisten greift und diese Schritt für Schritt leert. (Bildquelle: J. Schmalz)

Eine Lösung, die automatisiert in Kisten greift und diese Schritt für Schritt leert. (Bildquelle: J. Schmalz)

Mit dem Zertifikat „Deutschlands Innovationsführer“ ehrt das F.A.Z.-Institut, eine Tochtergesellschaft der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, jährlich diejenigen deutschen Unternehmen, die hinsichtlich Anzahl und Qualität ihrer Patentanmeldungen eine Führungsrolle einnehmen. Die Auszeichnung prämiert die Innovationsführerschaft der Firmen in verschiedenen Kategorien. Das Automationsunternehmen steht dabei in zehn Kategorien ganz vorne, etwa bei der Handhabung von verschiedenartigen Gütern oder dem Be- und Verarbeiten von Blechen oder Metallrohren. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung, die nicht nur unseren Entwicklergeist würdigt, sondern auch die harte Arbeit, die hinter jeder Innovation steht. Unsere Innovationen von heute sichern unser Geschäft der Zukunft“, sagt Dr. Kurt Schmalz, geschäftsführender Gesellschafter von J. Schmalz.

Großer Wettbewerb

Der Auszeichnung ging eine Studie des Wirtschaftsforschungsunternehmens Prognos in Kooperation mit dem IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung voraus. Für die Studie wurden die Patentanmeldungen der vergangenen zehn Jahre von insgesamt 150.000 in Deutschland tätigen Unternehmen und Forschungseinrichtungen untersucht.

Das Businessportal Corporate LiveWire zeichnete Schmalz mit dem Innovation & Excellence Award 2020 aus. (Bildquelle: J. Schmalz)

Das Businessportal Corporate LiveWire zeichnete Schmalz mit dem Innovation & Excellence Award 2020 aus. (Bildquelle: J. Schmalz)

Eine Online-Befragung mit insgesamt 23.000 Teilnehmern lag dem „Specialist of the Year“-Siegel zugrunde. Der Preis des Businessportals Corporate LiveWire würdigt die Innovationskraft von Unternehmen – weltweit und aus unterschiedlichen Branchen. Neue Technologien, Service und Nachhaltigkeit sind nur einige der Kriterien, die die Fachjury des Corporate LiveWire Innovation & Exellence Awards unter die Lupe nahm, um anschließend aus zahlreichen Nominierten die Sieger zu küren. J. Schmalz setzte sich als „Specialist of the Year“ mit seinem Know-how in der Kategorie Vakuumautomation durch. (sf)