(Bildquelle: Nürnberg Messe)

Die Medtec Live und Med Tech Summit 2020 fanden dieses Jahr erstmals im virtuellen Raum statt. (Bildquelle: Nürnberg Messe)

Drei Tage lang stand der Medtech-Community ein Vortragsprogramm mit vier parallelen Streams zur Verfügung. Alle Teilnehmer konnten sich jederzeit untereinander zu Eins-zu-Eins Video-Calls verabreden und andere Besucher per Nachricht kontaktieren. Ein Matchmaking-System basierend auf den Interessen und Schwerpunkten der Teilnehmer unterstützte, den richtigen Gesprächspartner zu finden.

Ungefähr 42.000 verschickte Nachrichten zwischen Teilnehmern, Referenten und Ausstellern sowie 3.000 Video-Calls bestätigen den hohen Bedarf an Vernetzung und Austausch innerhalb der Branche. Von den gut 3.000 angemeldeten Teilnehmern registrierten sich 32 Prozent aus dem Ausland. Von den 153 Ausstellern kamen 46 Prozent aus dem Ausland, unter anderem aus den USA, der Schweiz, den Niederlanden, Japan und Frankreich. 54 Erstaussteller sorgten für frischen Wind und neue Ideen.

„Ein echtes internationales Networking-Event mit Teilnehmern aus 62 Ländern: Das gelingt in diesen Zeiten nur mit einem virtuellen Angebot. Wir sind hochzufrieden mit dem Verlauf der virtuellen Medtec Live mit Med Tech Summit“, so Rolf Keller, Geschäftsführer Medtec Live. „Der Bedarf nach Austausch und Dialog in der Medtech-Branche war riesig“, ergänzt Christopher Boss, Leiter Medtec Live bei der Nürnberg Messe.„Die Medtec Live hat erfolgreich bewiesen, dass sie der Place-to-be ist, wenn es um inspirierendes, zukunftsorientiertes Netzwerken sowie das Anbahnen von Abschlüssen geht.“

Fachprogramm der Medtec Live: von Finanzierung bis Fertigung

Das Fachprogramm bot einen Mix aus Anwendervorträgen beteiligter Unternehmen, Expertenvorträgen und Start-up-Pitches. Mitgestaltet wurde es von Verbänden und Medien der Branche. So bot der BVMed eine halbtägige Session mit Diskussionsrunde zum Thema „Surgical Robots“ an. Der Digitalverband Bitkom fokussierte auf das Thema „AI in Medicine, Care and Home“.

Im virtuellen Live-Startup-Contest traten elf aussichtsreiche junge Unternehmen zum Pitch an. Organisiert wurde der Contest von EIT Health, Medical Valley EMN und Voisin Consulting Life Sciences. Als Gewinner gingen die Startups Mowoot und Mindpax hervor. Beide Unternehmen erhalten Mentoring-und Workshop-Pakete, einen Stand auf der Medtec Live 2021 sowie ein Preisgeld von 11.000 EUR. Die zweiten Plätze sicherten sich Nu-Rise und Allelica. Der Publikumspreis ging an Visseiro. Weitere Vorträge und Sessions beschäftigten sich mit Themen wie Finanzierung, Recruiting, Förderrichtlinien sowie der Vorstellung neuer Technologien und Fertigungsmethoden.

Med Tech Summit: Virtueller Wissensaustausch

Das Programm des Med Tech Summit Congress wurde bereits vor der COVID-19-Pandemie erstellt mit den Themen: Digitale Technologien, klinische Innovationen, vernetzte Gesundheit, Künstliche Intelligenz, effektive Fertigung und Regulatory Affairs. Die Haupthemen erfuhren aufgrund der aktuellen Ereignisse eine besondere Relevanz. 57 internationale Experten aus der Gesundheits- und Medizintechnikbranche teilten an drei Tagen in zwölf Sessions ihr Wissen per Livestream mit der Community.

Mit etwa 100 Zuhörern pro Session waren die Fachvorträge sehr gut besucht. Während der Live-Übertragung hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, über den Live-Chat Fragen an Moderatoren und Referenten zu stellen. Diese Option wurde rege genutzt. Zudem sorgte der freie Zugang der Livestreams sowie die englischsprachige Ausrichtung für eine erhöhte internationale Sichtbarkeit.

„Der Med Tech Summit – erstmalig im virtuellen Gewand – war ein voller Erfolg. Die intensiven Vorbereitungen, das Event in einen digitalen Raum zu verlegen, haben sich mehr als gelohnt. Unser Respekt gilt hier vor allem den Moderatoren und Referenten, die einen erstklassigen Wissensaustausch ermöglichten, sowie den zahlreichen Teilnehmern und Ausstellern für die rege Interaktion während und nach den Vorträgen“, sagte Dr. Jörg Traub, Projektleiter des Med Tech Summit Congress & Partnering, zieht ein positives Resümee: „Wir freuen uns bereits auf 2021, an dem der Branchentreffpunkt dann hoffentlich wieder in Nürnberg in gewohnter Umgebung stattfinden wird.“

Medtec Live 2021: Nürnberg Messe stärkt Engagement

Mit dem erfolgreichen Abschluss der diesjährigen virtuellen Ausgabe der Medtec Live übernimmt die Nürnberg Messe die Gesamtverantwortung der Medtec Live: Das Messeunternehmen Informa Markets verlässt das Joint Venture. Beide Messegesellschaften hatten das Event 2018 gemeinsam aus der Taufe gehoben.

„Ich bedanke mich ausdrücklich bei Informa Markets für die sehr gute Zusammenarbeit, das große Engagement und den Pioniergeist bei der Entwicklung der Erfolgsgeschichte Medtec Live“, so Keller. „Der Standort Nürnberg ist Erfolgsfaktor und Heimat der Medtec Live zugleich. So ist es nur konsequent, dass neben der operativen Umsetzung nun auch die konzeptionelle und strategische Ausrichtung zu 100 Prozent bei der Nürnberg Messe verortet sind.“ Die nächste Ausgabe der Medtec Live zusammen mit dem Med Tech Summit findet vom 20. bis 22. April 2021 im Messezentrum Nürnberg statt. (jhn)