Spezielle Kunststoffcompounds vermeiden Hot Spots und sorgen für eine homogene Lichtverteilung. (Bildquelle: Romira)

Musterplättchen (Bildquelle: Romira)

Auch die Themen Designfreiheit und Nachhaltigkeit stehen dabei im Fokus: Die Rotec-AC-Compounds eignen sich zur Herstellung von Teilen mit hochglänzender oder tiefmatter Oberfläche. Es ist sogar möglich, Hochglanz und Matt in einem Spritzzyklus und einem Bauteil zu produzieren. Weiter offeriert das Unternehmen spezielle Metallic-Compounds. Im Zusammenspiel mit abgestimmtem    Compound, Anwendungstechnik und gemeinsamer Werkzeugauslegung beim Anwender lassen sich so metallisch anmutende Designs und Oberflächen erzeugen, die sonst nur mit weiteren Produktionsprozessen herzustellen sind.